Wasserstrahlschneiden

Mit diesem umweltfreundlichen, kalten und hochpräzisen Verfahren können fast alle Materialien ohne Erhitzung oder Verformung sowie mit unterschiedlichen Stärken bearbeitet werden.
Das Hochdruck-Wasserstrahl-Schneideverfahren ist die Alternative zur thermischen Schneidetechnik.

Reinwasserschneidetechnik

Bei der Reinwasserschneidetechnik trennt der Kernstrahl aus reinem Wasser das Werkstück.
Das Reinwasserschneideverfahren wird bei weichen bis zähen Materialien angewendet.

Abrasivschneidetechnik

Um aus dem Purwasserstrahl einen Abrasivwasserstrahl zu erzeugen, muss dem Wasserstrahl in einer Mischkammer im Schneidkopf ein Abrasivmittel zugeführt werden. Aufgrund der hohen Strahlgeschwindigkeit entsteht im Schneidkopf ein Unterdruck, durch den das Abrasivmittel in die Mischkammer gesaugt und mit dem Wasser gemischt wird. Das Wasser-Abrasiv-Gemisch wird dann durch eine Abrasivdüse fokussiert und beschleunigt. Mit diesem Abrasiv-Wasserstrahl können jetzt die unterschiedlichsten Materialien bearbeitet werden.

Mit bis zu 4000 bar Wasserdruck können fast alle Materialien mit Purwasser - oder Abrasivschneidetechnik bearbeitet werden.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren